Aktuell sind 156 Gäste und keine Mitglieder online



Am Samstag standen sich unsere Altherren und der bisher ungeschlagene Tabellenführer der Stadtliga, der FV B/W Zschachwitz, auf dem heimischen Hartplatz gegenüber. Es war von Anfang an von beiden Seiten ein hart umkämpftes und offenes Spiel, die technisch starken Gäste hatten die ersten guten Möglichkeiten, konnten jedoch damit nicht all zu gefährlich werden. Unsere sehr gut mitspielenden Senioren sorgten dennoch nach einem erfolgreichen Passspiel bereits in der 9. Minute für die doch etwas überraschende Führung durch einen recht glücklichen Torschuss von Sven Stefan. Durch das nun aufgestachelte Team von Zschachwitz wurde es für die Abwehr um Mike Anlauf immer wieder schwierig, die Chancen und das gute Passspiel zu verhindern. Leider hatten mit der Zeit mehr die teilweise unsauber geführten Zweikämpfe und Wortgefechte die Oberhand als die Versuche, das runde Leder im gegnerischen Gehäuse jeweils unterzubringen, was allein 4 gelbe Karten in der 1. Halbzeit unterstrichen. Der negative Höhepunkt war der Elfmeter für Zschachwitz, nachdem der Ball im Strafraum nach einem sauberen Tackling geklärt worden war. Diese Möglichkeit ließen sich die Gäste nicht nehmen und glichen durch Torsten Bielß in der 20. Minute aus. Das Spiel blieb bis zur Pause ausgeglichen mit Torversuchen, Fouls und Wortgefechten, womit es mit einem Remis in die Pause ging. Die 2. Halbzeit hatte es jedoch noch richtig in sich! Das Spiel wurde immer härter geführt, die Spieler und Verantwortlichen trafen sich immer öfter zum freundlichen Plausch und nebenbei wurde auch recht ansehnlicher Offensivfußball phasenweise geboten. In der 58. Minute zeigte jedoch der Unpartiische ein 2. Mal auf den Punkt nach einem klaren Foul im Strafraum an Christoph Reichel, jedoch hatte der foulende Kapitän wahrscheinlich eine ganz andere Meinung, denn dieser durfte nach der roten Karten als 1. die Dusche heimsuchen. Der Strafstoß war dann eine Angelgenheit für den Kapitän Mike Anlauf, welcher nach einer gefühlten Ewigkeit der Diskussionen sicher zur erneuten Führung für Rotation einnetzte. Ab da an überschlugen sich fast schon die Ereignisse, erst musste der bereits verwarnte Peter Brade zum Unverständnis aller Anwesenden nach einer cleveren Provokation durch den gegnerischen Torwart Heiko Löwe mit Gelb-Rot vom Platz, dann durfte ihm der eigentlich gefoulte David Kemple nur 9 Minuten später folgen. Zum Glück hatten die Rotationer ausreichend Kampfgeist und Siegeslust, um die Blau gekleideten Gegner zu bekämpfen und durch den eingewechselten Mario Bräuer ein paar sehr gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen, welche leider nicht genutzt werden konnten. Am Ende stand nach 4 Minuten Nachspielzeit, viel Kampf und Leidenschaft sowie ein Dutzend Dialogen mit dem 2:1 Heimsieg unserer Senioren auch die 1. Saisonniederlage für Zschachwitz fest, was auch gleichermaßen den Sprung von den Abstiegsrängen auf den 9. Platz für die Truppe von Trainer Thomas Lau bedeutet (mf).