Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online



Am Samstagmorgen fand das Nachholspiel zwischen unseren F1-Junioren und der 2. Mannschaft vom TSV Cossebaude auf dem heimischen Rasen "auswärts" statt. In einer recht zerfahrenen 1. Halbzeit konnten anfangs gute Einschussmöglichkeiten durch die Kicker von Rotation nicht genutzt werden, so ging Cossebaude durch einen Fernschuss etwas glücklich frühzeitig in Führung, durch den hart erkämpften Ausgleich ging es mit einem Remis in die Pause. Mit einer geänderten Aufstellung und durch die anscheinend richtigen Worte in der Kabine durch die Trainer Sebastian Schmidt und Michael Fichtner gelang nun deutlich mehr im Spiel unserer F1-Junioren, Angriffe wurden deutlich besser ausgespielt und auch mal erfolgreich abgeschlossen - der Gegner fand nur noch selten gefährlich vor dem Tor statt. Durch eine bessere 2. Hälfte siegten die Rotationer noch mit 0:1* (1:4) und bleiben somit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze (mf).

Am Samstagmorgen stand das Punktspiel unserer F1-Junioren daheim gegen den SV Dresden-Neustadt an, natürlich mit dem Ziel, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem schönen Spiel erneut als Sieger vom Platz zu gehen. In der 1. Halbzeit waren die Rotationer spielerisch besser als die Gäste, kämpferisch war dies jedoch ausbaufähig, daher stand die Abwehr unserer F1 noch recht wackelig. Auf Grund der etwas besseren Chancenverwertung ging es mit einer noch knappen 3:1-Führung recht glücklich in die Pause. Die Ansprache von den Trainern Sebastian Schmidt und Michael Fichtner hatte anscheinend gewirkt, denn von nun an liefen die Angriffe besser ab, auch das Passspiel war deutlich verbessert und es wurden die Chancen gut genutzt, auch nach hinten wurde deutlich besser gearbeitet. Auf Grund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit und der mannschaftlichen Geschlossenheit wurde am Ende deutlich mit 1:0* (9:1) gewonnen, womit weiterhin die Tabellenspitze angegriffen wurde. Auf dem Nebenplatz erkämpften sich unsere E1-Junioren gegen den Dresdner SC 2 ebenso ein 1:0* (9:1) (mf).

 

Bei bestem Wetter und guten Platzverhältnissen begann heute für unsere F1-Junioren die Runde 2 im Pool 5 bei der SpVgg. Dresden Löbtau 2. Von Beginn an waren unsere Jungs im Vorwärtsgang und erspielten sich einige Chancen. In der 7. Spielminute kam die Heimmannschaft zu einer Ecke, welche jedoch sofort abgefangen und im direkten Gegenzug zur 0:1-Führung durch Rotation verwandelt wurde. Nur eine Minute später wurde nach einem guten Passspiel zum 0:2 eingeschoben. So ging es direkt weiter in der 10. Minute, als nach schöner Vorarbeit zum 0:3 eingenetzt wurde. In dieser Druckphase fiel das 0:4 durch ein Eigentor der Gastgeber, welches regelrecht erzwungen wurde - mit diesem Pausenstand war Löbtau gut bedient. Die 2. Hälfte begann, wie die 1. Hälfte aufhörte: Die Gastgeber konnten sich kaum lösen und unsere Jungs erarbeiteten sich Chance um Chance. Zwei wuchtige Schüsse landeten noch knapp über dem Tor, doch nach einem langen Abschlag des ansonsten beschäftigungslosen Rotation-Torwarts wurde der Ball im Sturm geschnappt und sicher zum 0:5 vewandelt. Nach einer klasse Vorarbeit fiel schon das 0:6. Das 0:7 war noch nicht genug und Rotation warf weiter alles nach vorne. In der 33. Minute die Übersicht im Gewühl vor dem gegnerischen Tor behalten und auf 0:8 erhöht. Jeweils 2 Minuten später, in der 35. und 37. Minute, führten die Tore zum verdienten Endstand von 0:1* (0:10).  Ein gelungener Auftakt mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung unserer F1 (sp).

 

Am Samstagmorgen mussten unsere F2-Junioren daheim gegen Soccer for Kids Dresden 3 antreten, mit dem Ziel, den 3. Sieg auch gegen diesen starken Gegner einzusammeln. In der 1. Halbzeit spielte fast auschließlich der schwarz gekleidete Gastgeber, die Chancen hätten für eine deutliche Führung reichen können. Ab und zu suchten die Gäste gefährlich den Weg nach vorn, jedoch stand die Abwehr oft sehr sicher, somit ging die 2:0-Führung zur Halbzeit in Ordnung. Doch in der 2. Hälfte drehte Soccer for Kids richtig auf und wirbelte des Öfteren die Abwehrreihen durcheinander, es wurden die Chancen zumeist eiskalt genutzt. Am Ende musste trotz dem Anschlusstreffer eine Niederlage mit 0:1* (3:5) hingenommen werden, auch wenn wirklich jeder füreinander gekämpft hat. Auf dem Nebenplatz erspielten sich durch eine tolle Mannschaftsleistung die F1-Junioren einen ungefährdeten Sieg mit 1:0* (9:4) gegen den SC Borea Dresden 2. Nach den Spielen der F-Junioren hatten unsere Bambinis gegen die SG Bühlau 09 ein Freundschaftsspiel. In der 1. Halbzeit spielte fast ausschließlich der Gast und ging verdient deutlich in Führung. In der 2. Hälfte holten die G-Junioren eifrig auf, jedoch ging das Spiel mit 4:6 noch verloren (mf).

Am Samstagmorgen mussten unsere F1-Junioren beim F1-Hallenturnier des Radebeuler BC 08 als kleiner Außenseiter antreten. Beide Gruppen, in denen die 10 teilnehmenden Mannschaften spielten, waren sehr gut besetzt. Leider verschliefen es unsere Jungs in ihrem Auftaktspiel gegen den SV Stauchitz, nach der 1:0-Führung nachzulegen und verloren noch mit 1:4. Mit einer anderen Taktik gegen die kommenden und weitaus stärkeren Gegner musste also etwas passieren, so erkämpfte man sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung bis ca. 2 Minuten vor Schluss ein 0:0 gegen den starken FSV Glückauf Brieske Senftenberg, jedoch wurden 2 kleine Fehler bitterböse bestraft, weswegen am Ende eine 2:0-Niederlage stand. Im nächsten Spiel gegen die favorisierte SG Weixdorf platzte jedoch der Knoten, es wurde erneut mit einer kämpferisch, taktisch und spielerisch sehr guten Mannschaftsleistung verdient mit 0:2 gewonnen. Im letzten Gruppenspiel hätte fast jeder mit einer Niederlage gegen den starken VfB Fortuna Chemnitz gerechnet, welcher es sogar bis ins Finale geschafft hat, doch auch hier hielt die Mannschaft ihr Auftreten aus den letzten beiden Spielen bei, führte sogar mit 1:0, doch auf Grund 2 kleinerer Unachtsamkeiten, in denen die Chemnitzer kurz ihre Klasse zeigen konnten, und 2 Riesenchancen, welche von den Rotationern ausgelassen worden, wurde sehr unglücklich mit 1:2 verloren. Damit waren in der Gruppe mit unserer F1, der SG Weixdorf und dem SV Stauchitz 3 Mannschaften punktgleich und im Vergleich gegeneinander ausgeglichen, womit die Tordifferenz zählte, weswegen es am Ende nur zu einem 4. Platz ausreichte. Im Spiel um Platz 7 gegen die SG Dölzschen wurde mit Wut im Bauch und einer einwandfreien, kämpferischen Leistung souverän mit 0:2 gewonnen. Leider spiegelt die Endplatzierung nicht die gezeigte Leistung unserer F1-Junioren während des ganzen Turniers wider. Mit Bojan Haas wurde am Ende sogar der beste Torhüter des Turniers aus den Reihen von Rotation gewählt (mf).