Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online



Am Samstag trat unsere F-Jugend bei der 12. Auflage des Dubai-Cups in der Sachsenwerk Arena an. Nach einer durchwachsenen Vorrunde mit einer 0:2-Niederlage zum Auftakt gegen den FC Viktoria 89 Berlin, einer 0:7-Klatsche gegen den Meißner SV 08, einem souveränen 0:7-Sieg gegen die SG Kesselsdorf 2. sowie einem 0:0-Unentschieden gegen die 2. Mannschaft der SG Dresden Striesen reichte es für unsere F1-Junioren nur zum 3. Platz in der Tabelle (4 Punkte, 7:9 Tore) der Gruppe A. In der 1. Zwischenrunde konnte wieder an die gute Leistung aus den letzten beiden Vorrundenspielen angeknüpft und mit 2:0 gegen die 2. Mannschaft von Soccer for Kids gewonnen werden. Auch im Spiel der 2. Zwischenrunde konnte überzeugt werden, es wurde erneut mit 2:0 gewonnen, in diesem Fall gegen den SV SCHOTT Jena, womit unsere F1 für das Spiel um Platz 17 qualifiziert war. Leider waren unsere Jungs wie zum Auftakt überfordert mit dem schnellen und sicheren Spiel des Gegners, in diesem Fall der VfB Fortuna Chemnitz, weswegen am ende eine 0:6-Niederlage hingenommen werden musste. Dennoch dürfen unsere F1-Junioren stolz auf den erreichten 18. Platz sein! Leider lief es für unsere F2-Junioren nicht so gut, denn in der Gruppe F reichte es nach den Niederlagen gegen den FSV Krostitz (4:0), den SV SCHOTT Jena (0:3), die 1. Mannschaft von Soccer for Kids (1:12) und die SpG Deutschbaselitz/Biehla/Oßling (3:1) trotz einer phasenweise ansehnlichen Leistung besonders im letzten Spiel nur zum 5. Platz (0 Punkte, 2:22 Tore). In der 1. Zwischenrunde wurde leider erneut verloren, dieses Mal war es ein 3:0 gegen den SV Rotation Göritzhain. In der 2. Zwischenrunde platzte endlich der Knoten und unsere F2-Junioren belohnten sich mit einer tollen Mannschaftsleistung und dem klaren 0:3-Sieg gegen die 2. Mannschaft der SG Kesselsdorf. Mit dem letzten Sieg war man somit für das Spiel um Platz 37 qualifiziert, welches allerdings wie das letzte Vorrundenspiel trotz guter Leistung und Chancen recht knapp mit 1:3 dieses Mal gegen den SV Edelweiß Rammenau verloren wurde. Am Ende stand somit der 38. Platz für unsere F2-Junioren! Gerade bei den klanghaften Namen im Teilnehmerfeld, der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften und den etlichen, personellen Ausfällen vor dem Turnier kann unsere F-Jugend stolz auf das Gesamtergebnis bei diesem Mammut-Turnier (40 Mannschaften, 148 Spiele, ca. 7 Stunden reine Spielzeit) sein! Währenddessen belegten unsere Bambinis beim Hallenturnier des SV Chemie Dohna einen starken 3. Platz und stellten zudem den besten Torschützen mit Wilbert Petzold (mf).

 

Ab 15:00 Uhr kämpften unsere F-Junioren zum Abschluss des Wochenendes beim Jörg-Wallach-Cup 2017 um Medaillen und Pokale. Es wurde in einer Gruppe im Modus "Jeder gegen jeden" mit 7 Mannschaften gespielt. Die F1-Junioren waren richtig gut in Form und nach Siegen gegen Wacker 90 Leuben (0:2), den FV Hafen (0:5), die starke Truppe der SG Striesen (2:1) und Turbine Dresden (0:1) sah alles nach einem Lauf in Richtung Turniersieg aus. Doch gegen den späteren Turniersieger Heidenauer SV wurde knapp mit 0:1 verloren, womit diese große Chance vergeben wurde. Das Endspiel gegen die eigene Zweite wurde jedoch nochmal gewonnen. Die F2-Junioren taten sich bei dem Turnier etwas schwerer, verloren zum Anfang gleich mit 0:4 gegen den Heidenauer SV, doch im nächsten Spiel gab es beim 0:1-Sieg gegen Wacker 90 Leuben bereits die ersten 3 Punkte. Gegen Turbine Dresden wurde nur knapp mit 0:1 verloren, was anscheinend motivierend wirkte, denn gegen den FV Hafen wurde klar mit 0:3 gewonnen. Gegen die starken Jungs der SG Striesen war jedoch kein Stich zu sehen, eine mehr als deutliche 0:6-Niederlage musste am Ende hingenommen werden. Am Ende konnte man mit einem 2. und einem 5. Platz sehr zufrieden sein, zudem wurde Sam Durda von unseren F1-Junioren zum besten Torwart des Turniers gewählt (mf).

In den frühen Morgenstunden des 3. Advents startete die 1. Staffel der Vorrunde zur Hallenstadtmeisterschaft im Gymnasium Klotzsche, mit dabei war unsere F1 als der Außenseiter schlechthin. Leider wurde hierbei nur gegen den SV Eintracht Dobritz 1 Punkt geholt mit einem 1:1, gegen den Radeberger SV musste kurz vor Schluss nach dem hart erkämpften Ausgleich das Gegentor zur 2:1-Niederlage hingenommen werden, im Spiel gegen den TSV Cossebaude hat ein unglückliches Gegentor zur 0:1-Niederlage herhalten müssen. Allerdings hatte man gegen den späteren Staffelsieger SG Weixdorf sowie gegen den Staffelzweiten Dresdner SC mit 0:2 bzw. 0:3 keine Chance. Zwar schied man somit als Letzter mit 1 Punkt aus, jedoch kann man auf das Turnier aufbauen. Die Bambinis belegten währenddessen beim Dubai-Cup in der Sachsenwerk Arena leider nur den 9. Platz. Damit ist nun für unsere Jüngsten spiel-/turnierfrei bis zum neuen Jahr (mf).

Gleich beim ersten Hallencup des Winters haben die sich Rotationer eine Goldmedaille erkämpfen können. Im Modus "Jeder gegen Jeden" spielten dabei sechs Teams beim Turnier des VfB Hellerau-Klotzsche um das begehrte Edelmetall.  Das erste Spiel gegen den SV Liegau-Augustusbad verlief mit sehr viel Nervosität, aber zwei Rückstände konnten am Ende zum 2 - 2 Remis gedreht werden. Das zweite Spiel gewann der TSV Rotation mit 2 - 0 gegen die erste Vertretung der Gastgeber. Bei der dritten Partie hatten kleinere Änderungen zum Auftaktspiel gegriffen und die Rotationer erspielten sich wie im gesamten Turnier sehr schöne Chancen, welche gegen die SG Weixdorf zum 5 - 0 Sieg führten. Das vierte Spiel gehörte Jasper Dömling, welcher zwei sehr schöne Anspiele von Hussein Ali zum 2 - 1 Sieg gegen den SC Borea eiskalt verwandelte. Im letzten Spiel gegen den VfB Hellerau 2. standen sich zwei ungeschlagene Teams gegenüber und der Gewinner dieser Partie sollte den ersten Platz belegen. Hier waren es die Ali-Zwillinge, die den 4 - 0 Erfolg mit je zwei Treffern herstellten. Der Jubel nach dem gewonnen "Finale" war riesig. Insgesamt war es eine sehr gute mannschaftliche Leistung die im Gegensatz zur Vorwoche die Weichen auf Erfolg stellten. Die anfängliche Zurückhaltung legten die Jungs ab und erarbeiteten sich mit energischen Balleroberungen und schönem breiten und tiefen Spiel viele Chancen, welche erst kläglich vergeben später eiskalt verwerten wurden. Simon Schwarz wurde mit fünf Treffern bester Schütze. Mannschaftsseite

Auf Grund der wenigen Teilnehmer im Pool 6 hatte unsere F1 bereits Ende Oktober ihr letztes Pflichtspiel, weswegen das Freundschaftsspiel gegen das im Pool 4 spielende Team der F1 der SG Bühlau 09 am Samstag sehr gelegen kam. Unsere Jungs überraschten anscheinend die Gäste bzw. erwischten diese auf dem falschen Fuß, denn das Spiel wurde auf eigenem Platz souverän mit 1:0* (6:0) gewonnen. Somit kann unsere F1 sehr zufrieden in die kleine Pause bis zu den kommenden Hallenturnieren gehen. Wir danken dennoch der SG Bühlau für die Möglichkeit des Leistungsvergleiches der jeweiligen Jugendmannschaften! Leider erging es unserer F2 beim letzten Punktspiel nicht so gut, denn auswärts wurde bei der F3 des SSV Turbine Dresden mit 1:0* (7:4) verloren, womit die Runde 1 im Pool 7 dennoch sehr zufriedenstellend auf Platz 3 abgeschlossen wird. Somit hat auch unsere F2 nun eine kleine Pause, welche sie sich definitiv verdient hat (mf).