Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online



Einen überraschend deutlichen 5 : 1 Heimsieg konnten die 2.Herren des TSV Rotation in der 1.Hauptrunde des Dresdner Stadtpokals gegen die Sportfreunde 01 Nord einfahren. Nach bisher vier Punktspielniederlagen war der Sieg für die Mannen um Coach Eric Geißler gegen den punktverlustfreien Ligaprimus der Stadtliga B natürlich Balsam auf die Fußballseele. Dabei ging die Partie für die Hausherren wenig erfreulich los. Nach einem Foul durch Frank Schubert entschied der Schiedsrichter in der 7.Minute auf Elfmeter (FupaTV). Dieser verwandelte Vincent Brückner sicher zum 0 : 1 für die favorisierten Gäste (FupaTV). Die Antwort der Rotationer ließ allerdings nicht lange auf sich warten. In der 16.Minute nutzte Jonas Matsch nach einem hohen Ball das Durcheinander im Strafraum der Sportfreunde, um das Leder zum 1 : 1 Ausgleich einzuköpfen (FupaTV). Bereits in der 22.Minute erzielte Jonas Matsch nach einer Flanke durch Rico Vassmer abermals mit dem Kopf die 2 : 1 Führung (FupaTV). Der TSV Rotation bestimmte in der Folge das Geschehen auf dem Rasen und das nächste Tor ließ nicht lange auf sich warten. Nach 27 Minuten schoss Hannes Rosin nach einem Querpass des starken Jonas Matsch bereits das 3 : 1, mit dem es auch in die Pause ging (FupaTV). Nach dem Seitenwechsel gestalte sich das Spiel wieder etwas offener, da die Gäste mutiger nach vorn spielten. Dennoch blieb ernsthafte Torgefahr für Keeper Rico Leuner aus. Die Vorentscheidung fiel dann in der 67.Minute. Einen sehenswerten Freistoß von Michel Grabs konnte Keeper Dominic Krzywocz nur abprallen lassen. Per Abstauber erhöhte Jonathan Diez am langen Pfosten auf 4 : 1 (FupaTV). Der Schlusspunkt zum 5 : 1 Endstand blieb Rico Vassmers vorbehalten, welcher den Ball nach einem Fehlpass des Gegners clever einnetze (FupaTV). Die Zweite des TSV Rotation zieht durch einen 5 : 1 Erfolg verdient in die nächste Runde des Dresdner Stadtpokals ein. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Sieg das notwendige Selbstvertrauen bringt, dass die Mannschaft nun auch in der Liga endlich den Anschluss findet (mg)

 foto kamera

Mit einem verdienten 2 : 1 Heimsieg gegen den Radeberger SV 2. konnten die 2.Herren eine Negativserie von sechs sieglosen Spielen beenden. Über weitere Strecken des ersten Abschnitts waren die Hausherren bei Temperaturen um den Gefrierpunkt das spielbestimmende Team. Leider wurden dabei gute Möglichkeiten zur Führung ausgelassen. In der 26.Minute stellten die Radeberger die Partie dann auf den Kopf, denn nach einer Flanke von links markierte der völlig freistehende Marcel Horn aus zentraler Position mit der ersten Chance das 0 : 1 (Video). Nach einer kurzen Phase der Verunsicherung fanden die Rotationer dennoch wieder den Spielfaden. Kurz vor der Pause klappte es dann doch noch mit dem Ausgleich. Nach einem Freistoß durch Michel Grabs aus dem Halbfeld stieg Robin Lehmann im gegnerischen Strafraum am Höchsten und köpfte das Leder zum verdienten 1 : 1 in die Maschen (Video). Zu Beginn des zweiten Abschnitts hatte zunächst der Radeberger SV 2. etwas mehr vom Spiel, ohne jedoch ernsthaft am Siegtreffer zu riechen, da die Abwehr der Hausherren gute Arbeit leistete. Erst in der Schlussphase gelang des dem TSV Rotation, die Bemühungen, doch noch einen Dreier einzufahren, zu intensivieren. In der 86.Minute hatten die Hausherren dann doch noch das Glück des Tüchtigen. Nach einem Eckball durch Michel Grabs köpfte Jonathan Diez den Ball unhaltbar zum 2 : 1 ins Netz (Video). Kurz darauf war Schluss uns somit ein wichtiger 2 : 1 Heimsieg für den TSV Rotation besiegelt. Während die Rotationer wieder auf den 8.Platz der Stadtliga B klettern können, rutschten die Radeberger vorerst auf den 9.Rang ab. Am kommenden Sonntag gastieren die 2.Herren dann bei der Reserve des SSV Turbine Dresden (mg)

foto  kamera

Unsere ersatzgeschwächten 2. Herren mussten am heutigen Samstag auswärts gegen den Tabellenführer USV TU Dresden im Sportpark Ostra antreten. Wie fast erwartet, machten die Jungs vom USV von Anfang an etwas mehr Druck und gingen früh durch Toni Naumann in der 7. Minute in Führung. Jedoch war bis zum Halbzeitpfiff das Spiel sehr ausgeglichen, denn auch die Gäste von der Eisenberger Straße spielten eifrig mit und machten gut die Räume zu, auch nach vorn wurde ganz gut durchgespielt, leider jedoch ohne all zu gefährlich zu werden. In der 42. Minute sorgte dann Konstantin Seidel recht überraschend für das 2:0. Die in der Halbzeit durch Trainer Philip Backasch umgesetzten Änderungen fruchteten am Anfang des 2. Spielabschnitts recht gut, auch konnte der Gastgeber immer wieder durch die harte, aber größtenteils faire Zweikampfführung immer wieder provoziert werden. Recht überraschend war dann doch der Doppelschlag des USV durch Benjamin Maas mit dem 3:0 und 4:0 in der 64. und 67. Minute. Aber Rotation gab nie auf und hielt weiterhin sehr gut dagegen, so war es mehr als überfällig, dass die Leistung auch in einem Tor mündete - in der 78. Minute sorgte Frank Grune für das 4:1. In der 83. Minute dezimierte sich der Gastgeber selbst mit einer roten Karte durch eine Beleidigung in Hörnähe des Schiedsrichters. Mit dem Schlusspfiff der am Ende etwas hitzigen Partie sorgte Robert Reißig mit dem 5:1 für den doch zu hoch ausgefallenen Endstand (mf).

Mit einem 7 : 2 ( 3 : 0 ) Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht SG Gebergrund Goppeln 2. ist den 2.Herren des TSV Rotation der Aufstieg in die Stadtliga B gelungen. Bereits zur Halbzeit führten die Rotationer Dank der Treffer von Tom Jürgenlohmann (19.), Felix Günther (22.) und Robin Lehmann (29.) deutlich mit 3 : 0. Im zweiten Abschnitt gelang es den Goppelnern mit Toren in der 46. und 68.Minute zweimal das Resultat zu verkürzen. Unbeeindruckt von diesen Gegentoren schraubten die Gäste von der Eisenberger Straße durch Treffer von Thomas Schuffenhauer (65.), Robin Lehmann (72./90.) und Martin Knetsch das Ergebnis bis auf 7 : 2 nach oben. Durch diesen ungefährdeten Dreier gelingt den 2.Herren nur eine Woche nach dem Aufstieg der 1.Herren die Rückkehr in die Stadtliga B. Am letzten Spieltag besteht im Falle eines Heimsieges sogar noch die Chance auf die Meisterschaft in der Stadtliga C. Herzlichen Glückwunsch an das Team im Coach Philip Backasch! (mg).

 

Am Sonntag stand das Spitzenspiel zwischen unseren 2. Herren als Viert- und dem Dresdner SSV als Zweitplatzierten der Stadtliga C auf dem heimischen Hartplatz zu frühsommerlichem Wetter an. Leider schockten die Gäste die Truppe von Trainer Philip Backasch bereits in der 7. Minute, als  deren Topscorer Marcel Clemen zum 0:1 einnetzte. Die Spielanteile waren danach im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit recht gleich verteilt, jedoch verflachte das Spiel zunehmend, es folgten kaum noch Torversuche von beiden Seiten, eher waren es hier und da Zweikämpfe, Fehlpässe sowie einfachere Aufgaben für die Torhüter. Somit war es schon recht überraschend, als der DSSV in der 35. Minute mit Lukas Hufmann zum 0:2 erhöhte. Bis zum Pausenpfiff durch Schiedsrichterin Paula Kollmann passierte weiterhin nicht viel in der Partie. Im zweiten Durchgang bliesen die Rotationer von Beginn an zum Sturm, es wurde mehr gepresst und auf den Anschlusstreffer gedrängt. So hatte in der 53. Minute Frank Grune aus recht spitzem Winkel einen Treffer auf dem Fuß, jedoch rettete der Außenpfosten den DSSV und deren Torhüter Mario Springstein. Doch die Bemühungen wurden mit dem 0:3 durch erneut Marcel Clemen in der 60. Minute förmlich zunichte gemacht. Ein guter Weitschuss in der 63. Minute und eine gefährliche Einschussmöglichkeit durch Felix Günther in der 75. Minute reichten nicht aus, um einen Treffer für die Gastgeber zu erzielen. Auch ein Freistoß in der 90. Minute fand nicht sein Ziel im gegnerischen Kasten, weswegen nach einer umkämpften 2. Hälfte ein Auswärtssieg für den Dresdner SSV und eine Heimpleite für unsere Zweite feststand (mf).