Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online



Am gestrigen Sonntag trat die 1.Herren zum fälligen Punktspiel in Radeberg beim dortigen SV an. Hier ein kurzer Spielbericht:

Landesklasse Ost: Radeberger SV – TSV Rotation Dresden 1990, 0:4 (0:2), Radeberg

Der Start ins neue Spieljahr ging für den Radeberger SV mit dem 0:4 gegen Rotation vollends daneben: Aus den ersten drei Begegnungen holte der Radeberger SV nicht einen Zähler. Eine starke Leistung zeigte Felix Fichtelmann, der sich mit einem Doppelpack für den TSV Rotation Dresden 1990 beim Trainer empfahl (4./37.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Markus Scholz schlüpfte nach 71 Minuten unfreiwillig in die Rolle des Pechvogels, als er vor 80 Zuschauern ins eigene Netz traf. In der 88. Minute legte Arthur Markert zum 4:0 zugunsten von Rotation nach. Schlussendlich entführten die Dresdener drei Zähler aus Radeberg. Die Abwehrprobleme des Radeberger SV bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der TSV Rotation Dresden 1990 in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Der Radeberger SV tritt erst am 10.09.2022 (15:00 Uhr) zum nächsten Spiel bei SC Borea Dresden an. Einen Tag später empfängt Rotation den FSV 1990 Neusalza-Spremberg. (FUSSBALL.DE)

Vorher, am 03.09., reisen unsere Männer zum Pokalspiel nach Liebertwolkwitz.

 

Unsere 2.Herren empfing ebenfalls am Sonntag die Mannschaft des FSV Lokomotive Dresden in der Qualifikationsrunde um den Einzug in die 1. Hauptrunde im Sparkassenpokal. Dabei gab es gegen die höherklassigen "Lokomotiven" einen klaren 5:1 Erfolg. Die Tore für unsere Mannschaft erzielten Felix Schulz (3), Tom Csisko und Max Schulz. Gegener in der 1. Hauptrunde ist  am Sonntag, 23.10., 10.30 Uhr an der Eisenberger Str. die Sparkassenoberligamannschaft vom SSV Turbine Dresden.

Zum nächsten Punktspiel empfängt die Mannschaft am So., 04.09., 11.00 Uhr die Sportfreunde 01 Dresden-Nord 2.