Aktuell sind 144 Gäste und keine Mitglieder online



Im Heimspiel gegen den Tabellenachten SC Großröhrsdorf erwischten die Rotationer einen gebrauchten Tag und verloren dabei nicht unverdient mit 1 : 2 ( 0 : 0 ). Das Spiel gestaltete sich im ersten Abschnitt recht zerfahren, da keines der beiden Teams es schaffte, richtig in den Spielfluss zu kommen. Eigene Torchancen resultierten dabei meist nur aus Fehlpässen oder Schaltpausen des Gegners. Der TSV Rotation konnte seine beste Möglichkeit bereits in der 2.Minute verbuchen, als ein Schuss von Robert Franke an die Latte knallte. Die Großröhrsdorfer hatten auf der Gegenseite nach 20 Minuten den Torschrei auf den Lippen. Nach einer Unordnung im Strafraum der Rotationer scheiterten jedoch gleich mehrere Spieler mit ihrem Abschluss. Unterm Strich ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Wie nicht anders an diesem Tag zu erwarten, fiel der erste Treffer dann nach einer Standardsituation. Einen Freistoß aus gut 30 Metern schoss Christoph Klippel in der 57.Minute zum 0 : 1 in Tor (FupaTV). Dabei konnte er sich allerdings auch bei Keeper René Wild bedanken, welcher gegen die Sonne blickte und mit den Händen am Ball vorbeigriff. In der 63.Minute machte dann auch die Hintermannschaft der Hausherren keine gute Figur. Nach einem Pass knapp hinter der Mittellinie konnte Stefan Mühlbauer sträflich unbedrängt auf den Kasten zudribbeln, um das Leder an René Wild vorbei zum 0 : 2 in die Maschen zu schieben (FupaTV). Trotz dieses Doppelschlages fanden die Rotationer in der 68.Minute noch einmal zurück ins Spiel. Nach einem hohen Ball von der rechten Außenbahn konnte Sebastian Tews den Ball aus zentraler Position zum 1 : 2 Anschlusstreffer ins Tor spitzeln (FupaTV). Leider schafften es die Gastgeber in der Folge nicht, die tief stehende Abwehr des SC Großröhrsdorf zu knacken. Die Gäste wirkten in der Endphase einfach entschlossener und konnten so die knappe Führung über die Zeit bringen. Der TSV Rotation muss somit etwas überraschend die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Trotz der Niederlage verleibt der TSV Rotation vorerst auf dem 2.Tabellenplatz der Landesklasse Ost. Am kommenden Samstag gastiert man dann beim Tabellenfünften VfB Weißwasser (mg)

 foto  kamera