Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online



Dem TSV Rotation ist ein Saisonstart nach Maß gelungen! Nach dem 4 : 0 Erfolg in der 1.Hauptrunde des Landespokals über den Dresdner SC konnten die Rotationer nun einen völlig verdienten 4 : 1 ( 2 : 1 ) Auswärtssieg beim Aufsteiger Königswarthaer SV einfahren. Schon in der Anfangsphase beherrschten die Dresdner Gäste bei sommerlichen Temperaturen das Geschehen auf dem Rasen. Folglich fiel die frühe 1 : 0 Führung nach einem satten Fernschuss durch Kevin Borchers in der 13.Minute nicht unverdient (FupaTV). Die Hausherren fanden allerdings nach 22 Minuten durch einen Standard Zugang zum Spiel. Ein sensationeller Freistoß von Roman Brückner aus mehr als 25 Metern knallte zunächst an den Innenpfosten und von dort zum 1 : 1 Ausgleich ins Tor (FupaTV). Nach einem kurzen Schockmoment übernahm der TSV Rotation recht schnell wieder den Spielfaden. Abermals durch einen Fernschuss erzielte Florian Grützner in der 36.Minute die erneute 2 : 1 Führung für Rotation, mit welcher es auch in die Halbzeit ging. Der zweite Abschnitt begann dann mit einer sehr zerfahrenen Phase, in welcher Schiedsrichterin Theresa Sophie Kosan die Kontrolle über das Spiel verlor. Da sie anscheinend keine persönlichen Strafen aussprechen wollte, testeten beiden Mannschaften, wie weit sie gehen können. Erst nach einer guten Stunde besann man sich wieder auf den Fußball. Die Entscheidung erzwang der TSV Rotation dann in der 73.Minute. Nach toller Vorarbeit durch Kapitän Clemens Müller markierte Felix Fichtelmann das 3 : 1 (FupaTV). Den Schlusspunkt zum 4 : 1 Endstand setze schließlich der eingewechselte Jonas Matsch in der Nachspielzeit. Der TSV Rotation gewinnt am Ende das erste Punktspiel der Saison verdient mit 4 : 1 (FupaTV). Doch lange Zeit zur Freude ist nicht, denn schon am kommenden Sonntag gastiert die SG Weixdorf zum Derby auf der Eisenberger Straße (mg).

foto kamera