Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online



Mit einem souveränen 4 : 0 ( 2 : 0 ) Derbysieg beim amtierenden Stadtmeister Dresdner SC ziehen die Rotationer in die 2.Hauptrunde des Wernesgrüner Sachsenpokals ein. Vor einer beeindruckenden Kulisse von 210 Zuschauern legten die Schützlinge von Coach Michel Grabs einen Start nach Maß hin. Bereits in der 2.Minute konnte Robert Friedrich nach platzierten Pass durch Felix Zimmermann von der Strafraumgrenze unhaltbar zur 1 : 0 Führung einschieben (FupaTV). Kaum hatten die Hausherren den schnellen Gegentreffer weggesteckt, da klingelte es schon wieder im Kasten des Dresdner SC. Nach 10 Minuten ließ DSC-Keeper Ralph Schouppe eine scharfe Hereingabe durch Sebastian Tews nur nach vorn abprallen. Robert Friedrich stand abermals parat, um das Leder bereits zum 2 : 0 einzunetzen (FupaTV). In der Folge beruhigte sich das Spiel zunehmend und die Rotationer konzentrierten sich nun mehr auf die Defensive. Den Hausherren glückte es im ersten Abschnitt nicht einmal, eine Torchance herauszuspielen. Die beste Phase des Spiels hatte der Dresdner SC nach dem Wiederanpfiff. Trotz deutlicher Feldvorteile blieben gute Tormöglichkeiten die Ausnahme. Lediglich durch Standardsituationen vermochten es die Gastgeber, den ein oder anderen Nadelstich zu setzen. Auf der Gegenseite blieb der TSV Rotation in Sachen Chancenverwertung sehr effektiv. In der 73.Minute erzielte Neuzugang Kevin Borchers nach einem Freistoß durch Florian Grützner per Kopf das 3 : 0, welches auch dieses Pokalspiel endgültig entschied (FupaTV). Dennoch setzen die Rotationer nach 89 Minuten in der Person von Robert Kiesow noch einen obendrauf. Einen Ballverlust des DSC schnappte sich dieser den Ball, dribbelte Richtung Kasten und schob den Ball zum 4 : 0 Endstand in die Maschen (FupaTV). Unterm Strich spielt der TSV Rotation gegen nervöse Hausherren seine spielerische Überlegenheit brutal aus. Die Rotationer gewinnen auch in dieser Höhe verdient mit 4 : 0 und ziehen somit in die 2.Hauptrunde des Wernesgrüner Sachsenpokals ein, welche am 7./8.September ausgespielt wird. Hoffen wir auf ein tolles Los für Schwarz-Weiß. Am kommenden Sonntag startet der TSV Rotation dann mit dem Auswärtsspiel beim Aufsteiger Königswartha in die neue Landesklasse-Saison (mg).

 foto  kamera