Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online



Es war ein Spiel für die Vereinschronik! Das vorletzte Heimspiel der Saison konnten die Rotationer in einer wahren Toreschlacht mit 9 : 5 ( 4 : 0 ) gegen den Tabellennachbarn SV Oberland Spree gewinnen. Mit viel Selbstvertrauen durch den Auswärtssieg der Vorwoche beim SC Borea Dresden gingen die Rotationer in die Partie. Zur Halbzeit führte der TSV Rotation dann bereits mit 4 : 0, wobei Jonas Matsch durch einen lupenreinen Hattrick (11./13./29.) gleich drei Treffer beisteuerte. Die frühe Führung in der 5.Minute markierte Routinier Sebastian Malucha. Als Robert Friedrich nach 47 Minuten das 5 : 0 schoss, glaubten wohl nicht einmal mehr die Gäste selbst an sich. Durch einen unerwarteten Hattrick brachte Robert Himmel (56./60./68.) sein Team zurück ins Spiel. Die stellenweise überhebliche Spielweise der Hausherren im zweiten Abschnitt begünstige dann sogar den Ausgleich zum 5 : 5 durch die Tore von Tom Marschner (74.) und Tomas Mazanek (78.). Doch mit Leidenschaft kämpften sich die Rotationer zurück ins Spiel und schraubten das Ergebnis furios durch die Treffer von Jonas Matsch (83.), Ingolf Zocher (85.) und Robert Friedrich (88., 92.) auf 9 : 5 nach oben. Dank dieses denkwürdigen Heimsieges klettert der TSV Rotation auf den 11.Tabellenplatz und findet Anschluss zum Tabellenmittelfeld (mg).