Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online



Hoyerswerda161022

 

Unsere Rotationer setzen sich am heutigen Sonntag mit 5:2 gegen den Hoyerswerdaer FC durch

und rangiert somit auf Platz 2 der Landesklasse Ost!

Unsere Torschützen:    Arthur Markert 2x , Ben Dammmüller 2x , Benjamin Baumann

Die 2. Herren gewinnt  bei Reichenberg 2. 8:2 und bleibt weiter Spitzenreiter.

Die 3. Herren spielt erst am 23.10.22

 

 

wsw end

 

Punkteteilung auf der Eisenberger Straße!  Am 6. Spieltag der Landesklasse Ost trennten sich unsere Rotationer 1:1 vom VfB Weißwasser. Den zwischenzeitlichen Führungstreffer erzielte Norbert Pach. Damit sind wir weiterhin ungeschlagen und rangieren auf Tabellenplatz 2.

Die 2. Herren ( 4:1 beim Radebeuler BC 3.)  und 3. Herren ( 7:1 im Heimspiel gegen Eintracht Strehlen 3.) waren am Wochenende erfolgreich.

 

 

weixdorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Anfangsphase hatten die Rotationer die größeren Spielanteile. Chancen bleiben zunächst Mangelware. Die erste Chance konnten die Gäste zum 0:1 verwandeln.
Danach gab es eine Großchance für die Rotationer, nach einem tiefen Ball von Clemens Müller aus dem Zentrum auf Carlos Zehe. Eine super Mitnahme, die Fans jubelten schon, doch der Ball geht am langen Pfosten vorbei. Im direkten Gegenangriff nach einer Weixdorfer Möglichkeit hatte Ahmad Azad aus 19m die Chance zum Tor. Die anschließende Ecke köpft der Kapitän Kevin Borchers an den Pfosten. Zu Beginn der 2. Halbzeit erzielen die Weixdorfer nach einem verlängerten Einwurf das 0:2. Nach schöner Einzelaktion schießt Arthur Markert aus 20m aufs Tor, doch der Torhüter lenkt den Ball um den Pfosten. Nach einem Foul im Strafraum konnte Robert Friedrich den fälligen Strafstoß sicher zum Anschluss verwandeln. Möglichkeiten zum Ausgleich hat es für die Rotationer in der Schlussphase noch einige gegeben.

 

 

 

Es war ein intensives und sehr faires Derby, in dem der DSC besser ins Spiel kam. Jens Ulrich konnte durch gute Reaktionen das Tor der Rotationer in der 1.Halbzeit mehrmals sauber halten. In der 28.Minute besitzen die Rotationer ihre erste gefährliche Möglichkeit durch Arthur Markert. Die zweite Halbzeit beginnt mit einer Druckphase unserer schwarz-weißen Jungs. Kurz nach Wiederanpfiff kommt Robert Franke zum Abschluss, trifft aber nur den Pfosten. In den folgenden Minuten kommen die Gäste nicht mehr richtig ins Spiel. Bei einem Angriff der Gäste in der 61. Minute kommt ein DSC-Spieler im Strafraum zu Fall. Der der sehr gute Schiedsrichter Marcus Nitzsche zeigt auf den Elfmeterpunkt und der DSC ging durch den Strafstoß von Wenzel 1: 0 in Führung. Die beste Chance danach zum Ausgleich besitzt Vincent Wobst nach einer Ecke. Doch sein Kopfball ging knapp über die Querlatte. In den letzten Sekunden der Nachspielzeit wird ein Rotationer im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigt folgerichtig wieder auf den Elfmeterpunkt. Benjamin Baumann behält die Nerven und trifft sicher zum umjubelten 1:1-Endstand. Die Rotationer bleiben somit weiter ungeschlagen.
Den Spielern der Gäste möchten wir für das faire spannente Derby danken, leider hatte eine Fangruppe von der anderen Elbseite im Internet mit ihrer Veröffentlichung dafür gesorgt, dass zu befürchten war, dass wie im Juni Pyrotechnik durch sie gezündet wird. Dadurch waren vor dem Spiel strengere Kontrollen nötig. Zu Glück wurde es dann doch noch ein schöner Fußballtag mit einem spannenden Spiel und fairen Zuschauern.

Die 2. Herren gewinnt 8:1 bei der der SG Striesen 3. , die Alten Herren gewinnen ihr Pokalspiel beim SSV Turbine Dresden mit 3:1.

 

 

305395127 470033055135452 20304172131765473 n

 

Unsere Rotationer ziehen in die nächste Pokalrunde des Landespokals ein! Gegen die frühzeitig dezimierten Gastgeber des Sportverein Liebertwolkwitz e.V. gewinnen unsere Schwarz-Weißen mit 2:5! In der 3. Runde kommt am 25.9,2022 10:00 Uhr der Heidenauer SV auf die Eisenberger Str. .

Die Tore erzielten:

Ben Dammmüller 27. / 32. / 61.

Arthur Markert 16.

Robert Franke 45.+3

Die 2. Herren (9:1) und 3. Herren (4:3) gewinnen ebenfalls, die Ü35 verlor 2 : 1 beim SV Sachsenwerk..Am Wochenende starteten zum ersten Mal die Nachwuchsmannschaften  in die neue Saison. Bei den E-Junioren erstmals mit Kinderfestivals ohne Endwertung.