Aktuell sind 147 Gäste und keine Mitglieder online



Am Wochenende 3./4.Februar 2018 veranstaltete der TSV Rotation die alljährlichen Jörg-Wallach-Hallenturniere in der modernen Sporthalle des Gymnasiums Dresden-Klotzsche. Los ging es dabei am Samstag Vormittag mit dem Hallencup der F-Junioren, bei welchem sich die Mannschaft des TSV Wachau verdienter Maßen den Siegerpokal sicherte. Während der Döbelner SC sich über die Silbermedaille freuen konnte, schaffte es es die erste Vertretung des TSV Rotation auf den achtbaren Bronzerang. Bester Spieler des Turniers wurde Robert Wagner vom Döbelner SC. Die Wahl zum Torhüter des Turniers gewann Diego Schulz vom TSV Rotation und die Torjägerkanone sicherte sich Leander Baumann von der SG Dölzschen, der mit seinem Team immerhin noch auf dem 5.Platz landete. Am Nachmittag spielten dann die D-Junioren auf. Hier schnitten die Jungs vom Döbelner SC noch besser als ihre Vereinskollegen am Vormittag ab. Döbeln sicherte sich in einem spannenden Turnier die Goldmedaille mit einem Finalsieg gegen den TSV Rotation, welche somit die Silbermedaille errang. Mit einem Erfolg im kleinen Finale gegen die SG Weißig erspielte sich die Mannschaft von Motor Trachenberge noch den bronzenen Podestplatz. Zum besten Spieler wurde Konrad Hofmann von den Gastgebern und zum besten Torhüter Benny Liebert von den Löbtauer Kickers gewählt. Die Torjägerkanone erspielte sich Kevin Großmann vom Döbelner SC. Auch am Folgetag wurden den Zuschauern in der Klotzscher Sporthalle zahlreiche Tore geboten. Das Turnier der E-Junioren am Sonntag Vormittag entschied der haushohe Favorit Chemnitzer FC für sich, welcher im Finale die tapfer kämpfenden Jungs vom SV Loschwitz bezwang. Im kleinen Finale erspielte sich der SSV Neustadt/Hohwald mit einem Sieg gegen den TSV Rotation die Bronzemedaille. Die Auszeichnung zum besten Spieler erhielt Wilbert Petzold von der zweiten Vertretung der Hausherren. Mit Sophie Wenzel wurde ein Mädchen Torhüterin des Tages. Die Torjägerkanone erhielt Paul Bergholz vom Chemnitzer FC. Den Abschluss des Wochenendes bildete am Sonntag Nachmittag der Hallencup der C-Junioren, bei dem mit dem SC Borea Dresden auch der Favorit seiner Rolle gerecht wurde. Die Silbermedaille sicherte sich der SV Limbach-Oberfrohna vor der SpG Pillnitz/Schönfeld, welche sich den Bronzerang erspielte. Die Hausherren, welcher immerhin den 6.Rang erkämpfen konnten, stellten mit Felix Balogh den besten Torhüter. Spieler des Turnier wurde Willy Hähnel von Limbach-Oberfrohna und die Torjägerkanone holte sich Paul Neubauer vom Turniersieger SC Borea. So endete ein spannendes Turnierwochenende. Großer Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern, ohne die dieser reibungslose Ablauf nicht möglich gewesen wäre sowie der Ostsächsischen Sparkasse Dresden für das Sponsoring der Auszeichnungen (mg)